Herzlich Willkommen im Land der neuen Verhaltens-Möglichkeiten.

Die Mitarbeiter sind Ihr wichtigstes Gut! – Stimmen Sie mir da zu?

Wie wäre es damit, sie bestmöglich zu unterstützen?
Sie kennen die runterziehenden Befindlichkeiten am besten:
  • keine oder wenig Motivation
  • Missstimmung unter den KollegInnen
  • Angst vor Präsentationen
  • Aufschieben unliebsamer Tätigkeiten
  • Wichtigtuen
  • Duckmäusern
  • und alles dazwischen
  • Fehlzeiten
  • innerliche Kündigung
  • und vieles mehr…

Wussten Sie, dass all diese Verhaltensweisen eines gemeinsam haben?

Alle Ihre Mitarbeiter – und Sie übrigens auch – verhalten sich nach ihrer eigenen durch ihre Erfahrungen erstellten Landkarte. Es ist so, als hätte jeder und jede von Ihren MitarbeiterInnen – und Sie – ein eigenes Navi im Kopf, aber die letzten 10/20/30 Jahre vergessen, ein Update zu machen.

So greifen alle auf die in Ihrer Kindheit und Jugend entwickelten Landkarten zurück, die damals wunderbar funktioniert haben und haben vergessen, die vielen Wege und Straßen nachzutragen, die heute viel schneller, leichter und sicherer ans Ziel führen würden.

Wie kann das passieren?

Hinter dieser Behauptung steht die inzwischen erwiesene Annahme, dass bei bestimmten Situationen die immer gleichen Hirnregionen aktiviert werden und das Gehirn damit die immer gleichen Emotionen sowie dann natürlich auch das immer gleiche Verhalten produziert.

Ein Beispiel

So geschieht es, dass zum Beispiel ein Kollege mit einen anderen Kollegen überhaupt nicht kann. Es ist für Sie nicht vorrangig offensichtlich, was das Problem ist. Aber ich garantiere Ihnen, dass der eine Kollege in seinem Navi z.B. einprogrammiert hat, in gewissen Situationen auf jeden Fall mit Ignoranz (jedes anderen Verhalten ist beliebig einsetzbar) zu reagieren um bestmöglich ans Ziel zu kommen und der andere z.B. mit Frust (ebenfalls jedes beliebige anderen Verhalten einsetzbar). Und das deshalb, weil die beiden früher mit genau diesen Verhaltensweisen bei ihren Eltern/Geschwistern/Lehrern usw. z.B. am meisten erreicht haben.

Da die beiden in den letzten 10/20/30 Jahren vergessen haben, ihre Navis auf heute angemessenes Verhalten umzuprogrammieren – vor allem aus Unwissenheit wie das gehen kann – handeln sie immer noch gleich und stehen sich selbst – und damit Ihnen und Ihrer Firma – nicht mit bestem Potential zur Verfügung.

Was hilft?

Setzt man nun, während die entsprechende Gehirnregion aktiviert ist, eine unemotionale Intervention (wie z.B. das klopfen auf Meridianpunkte), wird die „Straße“ (Synapsenverbindung) zwischen früherem Ereignis und Emotion unterbrochen und kann sich einen neuen, für heutige Situationen geeigneteren Weg suchen.
Und das hat zur Folge, dass die beiden Kollegen erstmals die Möglichkeit haben, auf das gleiche Verhalten anders zu reagieren, selbst wenn ich nur mit einem von ihnen arbeiten würde.
EFT* – Emotional Freedom Techniques – wurde ursprünglich zur Selbsthilfe entwickelt. Daher ist das Erlernen der Technik für jeden Mitarbeiter – und Sie selbst – in jedem Fall von Vorteil. Ihre Mitarbeiter können nach erlernen der Technik mit EFT* den beruflichen Stress-Situationen die emotionale Spitze nehmen, um wieder präsent und leistungsfähig zu sein.
Für „tiefergehende“ Themen empfehle ich jedoch die Einzelarbeit bei mir in der Praxis oder zu einem regelmäßigen Termin in einem kleinen Raum in Ihrer Firma. Ein Tisch und zwei Stühle reichen dafür.

Was können Sie tun?

  • Buchen Sie mich für einen Informations-Vortrag über die Zusammenhänge und den Einsatz von EFT* im beruflichen Kontext. (Preis: 250€ Pauschal – Dauer ca. 45 -60 Min)
  • Bieten Sie Ihren MitarbeiterInnen die Möglichkeit der Teilnahme an einem EFT*-Workshops oder EFT*-Seminar in Ihrer Firma. (Preis auf Anfrage)
  • Bieten Sie Ihren MitarbeiterInnen eine Beteiligung an den Kosten einer oder mehrerer Einzelstunden. (10-100% von 65,-€/Stunde)
  • Bieten Sie Ihren MitarbeiterInnen eine Beteiligung an den Kosten einer EFT-Ausbildung. (10-100% von 139,-€ für Level 1)
Mein Angebot besteht aus Einzelstunden, Seminaren, Workshops und Ausbildungen.